Weinland

Aussensportplatz nimmt weiter Form an

Der Rasen ist angesät und das Gerätehäuschen steht. Gestern Donnerstag wurden beim Aussenplatz der Dreifachhalle die 400 Kilogramm schweren Beleuchtungsmasten aufgestellt.

von Roland Spalinger
16. Oktober 2020

Seit dem Spatenstich («AZ» vom 12.5.2020) hat sich die Umgebung bei der Dreifachhalle stark verändert. Der Sportrasen ist angesät, unter dem Erdreich ist eine Bewässerungsanlage installiert. Das sei Standard heute, sagt Roberto Violi, Gemeinderat Andelfingen und Präsident der Baukommission.

Die Umrisse von Weitsprunganlage, 100-Meter-Laufbahn und Hartplatz sind gut zu erkennen und bald so weit, dass der Tartanbelag eingebaut werden kann. Aufgestellt ist auch der Aussengeräteraum, der gleichzeitig Technikraum ist. Von dort kann dereinst unter anderem gesteuert werden, welchen Teil des Sportplatzes die zwölf Masten beleuchten sollen. Es würden verschiedene Schaltkreise eingerichtet, sagt Roberto Violi. Die Masten sind 14 Meter hoch und wiegen je nach Bestückung maximal 400 Kilogramm.

Er hat es sich, wie Sek-Schulpfleger Thomas Wegmann, nicht nehmen lassen, am Donnerstag beim Aufstellen dabei zu sein. Kurz vor 13.30 Uhr hob der Heli ab und platzierte einen um den anderen in die massiven Elemente im Boden. Um 14.10 Uhr landete er wieder. Fünf Minuten waren pro Mast einkalkuliert; wäre es so zäh gegangen wie beim ersten, hätte die Zeit nicht gereicht.

4,3 Millionen Franken kostet der Bau der Aussenanlage. Sie wird zu gleichen Teilen von 1,44 Millionen Franken von der Sekundarschule sowie den Gemeinden Andelfingen und Kleinandelfingen getragen. Die Einweihung soll im FrĂĽhsommer 2021 sein.

War dieser Artikel lesenswert?

Zur Startseite

Zeitung Online lesen Zum E-Paper

Folgen Sie uns