Weinland

Kein Killerargument gegen die Fusion

An der Informationsveranstaltung vom Montag sagten Gemeinde, Schule und die RPK «Ja» zur Fusion, aus strukturellen, nicht aus finanziellen Gründen. Die Stimmberechtigten äusserten aber auch Bedenken.

von Evelyne Haymoz
04. September 2020

Bitte melden Sie sich an, damit Sie den ganzen Artikel lesen können.

Anmelden Registrieren

Zur Startseite