Weinland

Silber bei den Berufsmeisterschaften

Nico Steinmeier gehört zu den besten jungen Dach­deckern in der Schweiz. Bei den Berufsmeisterschaften Swiss Skills gewann er vor zwei Wochen die Silbermedaille. An die WM darf er leider nicht.

von Christina Schaffner
06. November 2020

Spannend, aufregend und eine «coole Erfahrung» sei die Teilnahme an den Berufsmeisterschaften der Dachdecker vom 21. bis 24. Oktober in Sion gewesen, meint Nico Steinmeier. Der 20-Jährige qualifizierte sich mit seinem sehr guten Lehrabschluss für die Teilnahme, bestätigte dies als Zweitbester der Vorrunde und erreichte so das Finale der letzten beiden. Dort musste er sich zwar geschlagen geben, gewann aber die Silbermedaille. «Ein toller Erfolg, der meine Leistungen bestätigt», freut sich der Rheinauer.

Bei den Berufsmeisterschaften, bei denen er innerhalb eines engen Zeit­rahmens ein Dach decken und ein Dach­fenster einbauen musste, lief alles planmässig. Dies auch dank seiner guten Vorbereitung: Privat unterstützte ihn sein Vater, der ebenfalls Dachdecker ist, sowie sein derzeitiger Lehrbetrieb, die Hübscher Holzbau AG in Beringen. Hier macht er im Moment seine Zweitausbildung zum Zimmermann.

«Es brauchte ein wenig Überredungskunst», verrät sein Chef Michael Hübscher auf Nachfrage. «Wir motivieren unsere Lehrlinge, bei Berufsmeisterschaften mitzumachen, wenn sie die Chance dazu haben.» Auch wenn der Aufwand für das Üben gross sei: Es sei eine einmalige Chance für die jungen Leute, die nur bis zum Alter von 21 Jahren teilnahmeberechtigt sind. «Wenn sie dann noch eine Medaille mit nach Hause bringen, ist das ein toller Erfolg», freut er sich mit seinem Lehrling. Nico Steinmeiers Erfolg hat er auch auf der Firmen-Website gepostet.

World Skills leider abgesagt
Für Michael Hübscher sind die Berufsmeisterschaften für alle Branchen wichtig: «Sie würdigen die handwerklichen Berufe und zeigen, dass nicht nur Hochschulabschlüsse zählen.» Ein wenig schade sei, dass die World Skills, bei denen der internationale Vergleich stattfindet, in diesem Jahr Corona-bedingt abgesagt wurden. Nico Steinmeier hätte sich mit dem zweiten Rang dafür qualifiziert.

Nico Steinmeier machte seine Lehre als Dachdecker – oder Polybauer mit Fachrichtung Steildach, wie es in der Fachsprache heisst – bei der Heinz Günthardt AG in Truttikon. Auch dieser Betrieb freut sich über den Erfolg und schaltete zur Gratulation ein grosses Inserat in unserer Zeitung. Nach dem guten Lehrabschluss, den er 2018 mit der Note 5,3 geschafft hatte, startete Nico Steinmeier voll motiviert gleich in die Zweitlehre, «um mehr zu sehen und eine neue Herausforderung zu haben», wie er sagt. Sein Ziel sei es, anschlies­send beide Berufe auszuüben. Die Lehre als Zimmermann, in der er laut Michael Hübscher auch sehr gut ist, schliesst er nächsten Sommer ab. Falls wieder eine Spitzennote herauskommt, könnte er erneut bei den Swiss Skills antreten – dann als Zimmermann. Und dann möglicherweise doch noch an den World Skills teilnehmen, die ihm in diesem Jahr verwehrt bleiben.

War dieser Artikel lesenswert?

Zur Startseite